• D AXGB

    Eurowings...

 

Eurowings 2018 ...

Eurowings wird ab 2018 von München auf die Langstrecke gehen und streicht damit einige Langstrecken ab CGN/Köln zugunsten MUC.

3 Airbus A330 sollen dann von CGN nach München verlegt werden. Der siebte A330 wird dann im Sommer 2018 zur Flotte kommen und soll dann in Köln stationiert werden wird.

ewg muc2018

 

KÖLN/BONN, MÜNCHEN – Eurowings, die aktuell am schnellsten wachsende Airline Europas, bringt die Low-Cost-Langstrecke nach München. Nach dem starken Ausbau preisgünstiger Europaflüge insbesondere durch die Anmietung von 33 Flugzeugen des Kooperationspartners Air Berlin stellt Eurowings jetzt auch das Langstreckengeschäft auf eine breitere Basis. Nur eineinhalb Jahre nach dem Start der ersten Low-Cost-Langstrecken am Eurowings Heimatflughafen Köln/Bonn ist die Entscheidung für eine zweite Langstreckenbasis gefallen, diesmal im Süden Deutschlands. Eurowings wird im nächsten Jahr mit drei Langstrecken-Airbus vom Typ A330 nach München kommen (ab Sommerflugplan 2018).

„Angesichts der positiven Entwicklung im Süden Deutschlands hat Eurowings entschieden, von diesem Erfolg auch auf der Langstrecke zu profitieren und München als neuen Eurowings Standort konsequent zu stärken. Mit dem Ausbau der Langstrecke in München positionieren wir uns einmal mehr als Wachstumsmotor in der Lufthansa Group“, so Oliver Wagner, Geschäftsführer der Eurowings.

Durch die neuen Langstreckenverbindungen wird der Airport München den Anteil der stark wachsenden Low-Cost-Verkehre spürbar erhöhen. Dabei plant Eurowings touristisch geprägte Langstreckenverbindungen, die stark auf Privatreisende fokussiert sind und bisher nicht von Lufthansa ab München bedient werden. Im Zuge dieses Expansionsschritts werden drei Airbus A330, die bisher ab Köln/Bonn operieren, nach München verlagert. 

Beflügelt wurde die Entscheidung durch die starke Nachfrage nach Eurowings Flügen aus Süddeutschland. Die Standortentscheidung für München war Ende 2016 der bisher größte Expansionsschritt der Eurowings. Noch nie zuvor ist die Fluggesellschaft an einer Basis mit gleich vier Flugzeugen und mehr als 30 neuen Europaverbindungen gestartet. Diese Portfolio-Erweiterung zahlt sich bereits voll aus: Seit Verkaufsstart Ende 2016 liegen die Buchungen für preisgünstige Eurowings Europaflüge von und nach München deutlich über den Erwartungen. Deshalb soll die Anzahl der Flugzeuge voraussichtlich im nächsten Jahr von derzeit vier Airbus A320 weiter aufgestockt werden. 

Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH: „Nach dem sehr erfolgreichen Start an ihrer neuen Münchner Basis dehnt die Eurowings ihr Flugangebot bei uns ab kommenden Sommer auf den Langstreckenverkehr aus. Damit bekommen Reisende aus dem Einzugsgebiet unseres Flughafens erstmals die Möglichkeit, einen Langstreckenflug mit einer Low-Cost-Airline ab  München  zu buchen. Ich bin sicher, dass dieses Angebot auf eine starke Nachfrage treffen wird.“

Folgende Destinationen sind ab sofort ab München im Internet unter www.eurowings.com buchbar: Bangkok, Las Vegas, Fort Myers, Windhoek, Mauritius (zweimal/Woche), Varadero, Montego Bay, Puerto Plata, Cancun und Punta Cana (einmal/Woche). Die Flüge sind pro Strecke bereits ab 199,99 Euro buchbar. Der Erstflug wird am 16. April in die amerikanische Casino-Stadt Las Vegas abheben. 

Der Standort Köln/Bonn bleibt weiterhin Heimatbasis der Eurowings und - bei Auslastungszahlen von annähernd 90 Prozent und knapp 800.000 verkauften Sitzplätzen auf der Langstrecke - wesentlicher Bestandteil der Langstrecken-Operations. 

Der Fokus in Köln/Bonn wird weiter auf karibische sowie nordamerikanische Strecken gelegt. Punta Cana, Varadero, Cancun, Puerto Plata, Montego Bay sowie Seattle werden im Sommer 2018 zwei Mal pro Woche ab Köln/Bonn bedient. Darüber hinaus werden Bangkok, Las Vegas, Fort Myers, Windhoek, Mauritius und Havanna einmal die Woche angeflogen.

Der Zugang des siebten Langstrecken-Airbus ist für den Sommer 2018 geplant und soll ebenfalls am Flughafen Köln/Bonn beheimatet sein. 

Eurowings rechnet am neuen Standort München sowie in Köln/Bonn mit einer weiterhin hohen Sitzplatzauslastung. In Köln wird Eurowings diese Sommer- und Wintersaison mehr als 700.000 Sitze zu attraktiven Preisen auf der Langstrecke anbieten. In München kommen weitere rund 500.000 hinzu. 

Eurowings Kunden in München können außerdem durch die umfangreiche Codeshare Vereinbarung mit Lufthansa schnell und komfortabel zu Zielen im Netz der Muttergesellschaft umsteigen. Beide Airlines fliegen ab Terminal 2.  

https://www.eurowings.com/de/4u/unternehmen/presse/archiv/eurowings-bringt-low-cost-langstrecke-nach-muenchen2.html?gwc=tw

 
 

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen